Human Rights Talk

Human Rights Talk Nr. 12 | November 2021

Lebensschutz in Deutschland, Europa und der Welt

Mit einer Kamera, viel Geduld und Zuwendung gelingt es der Sternenkindfotografin, Regula Wolf, das Unfassbare – den Tod des eigenen Kindes – greifbar zu machen. Von ihrer ehrenamtlichen Arbeit und vielen bewegenden Momenten hat sie Michaela Urschitz vom f1rstLife Onlinemagazin berichtet.

Human_Rights_Talk_Nr.12.pdf

Human Rights Talk Nr. 11 | September 2021

Lebensschutz in Deutschland, Europa und der Welt

Die VillaVie in Bochum ist eine Anlaufstelle für Menschen, die mit dem Thema Abtreibung in Berührung gekommen sind. Jeder ist in dem von Tirza Schmidt gegründeten Beratungscafe willkommen. Lesen Sie im neuen Human Rights Talk, über eine Arbeit, die die Menschen und ihre Fragen in den Mittelpunkt stellt.

Human_Rights_Talk_Nr.11.pdf

Human Rights Talk Nr. 10 | Juni 2021

Lebensschutz in Deutschland, Europa und der Welt

Als Lebensbotschafter braucht man gute Argumente. Die neue Broschüre „Argumente für Lebensbotschafter“ der STIFTUNG JA ZUM LEBEN fasst gängige Aussagen und Behauptungen rund um das Thema Lebensschutz zusammen und erklärt, wie es wirklich ist. Im aktuellen Human Rights Talk lesen Sie einige Auszüge aus der neuen Broschüre, die Sie hier bestellen können.

Human_Rights_Talk_Nr.10.pdf

Human Rights Talk Nr. 9 | März 2021

Lebensschutz in Deutschland, Europa und der Welt

Wie geht man eigentlich damit um, wenn man in der Schwangerschaft eine schwere Diagnose für das ungeborene Baby bekommt? Für den aktuellen Human Rights Talk Nr. 9 sprachen wir mit einer Mutter, die schwanger wurde, eine fürchterliche Diagnose erhielt und ihr Baby nur wenige Stunden im Arm halten konnte. Lesen Sie im aktuellen Human Rights Talk, wie eine ganze Familie durch ihr Schicksal Hoffnung schenken kann.

Human-Rights-Talk-Nr.-9.pdf

Human Rights Talk Nr. 8 | November 2020

Lebensschutz in Deutschland, Europa und der Welt

Wer während des Corona-Lockdowns im April 2020 der Meinung war: „Die ganze Misere hat vielleicht doch ein Gutes, dass nämlich mehr ungeborene Kinder als sonst das Licht der Welt erblicken, weil die Angst vor Corona ihnen das Leben rettet!“ der musste zur selben Zeit feststellen, dass starke Kräfte genau in die entgegengesetzte Richtung arbeiten und dabei auch manifeste finanzielle Interessen verfolgen. Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Human Rights Talk Nr. 8.

Human_Rights_Talk_Nr.8.pdf